Australien

 
Arbeitsplatzbeschreibung

1 - veraltetes Telefonverzeichnis
2 - diverses Bürozeugs / stationery
3 - verdreckte Gateway-Tastatur
4 - prima 17"-Monitor, Heise läuft natürlich
5 - vollgekrümelte JAVA-Quelltextausdrucke (mit manuellem Syntax-Highlighting)
6 - angebissener leckerer Muffin
7 - Teetasse, Inhalt teilweise über 5 verteilt
8 - Schneider K1 Kugelschreiber
9 - Gateway-Workstation

Und außerdem: neue Bilder von Melbourne (bzw. die ersten überhaupt). Es sind einige Panoramabilder (da ich an der Digicam kein Superweitwinkel hab, muß eben der Paintshop herhalten) dabei, Gesamtgröße der elf Bilder ca. 1,3MB, nur zur Information für Nicht-Breitband-Benutzer. Bilderkommentare von mir sind keine dabei, Informationen zum Aufnahmedatum und Ort stecken im jeweiligen Bildnamen :-)
 
Überschwemmung

So sah gestern mein morgendlicher Radweg aus. Als ich an der Uni angekommen war, fuehlte ich mich mangels Schutzblechen auch genauso, als ob ich da durchgefahren waere. Man beachte im Gegensatz dazu die trockene Version.

Anstatt mich hier staendig ueber das labberige Brot zu beschweren, bin ich in die Offensive gegangen: Es gibt Backmischungen fuer den Brotbackautomaten, die 'German Bread' getauft sind. Die erste Version (GermanBread 1.0) von gestern abend krankt noch an Zubereitungsfehlern (Hefe anruehren usw., das Brot sieht jetzt aus wie ein Ziegelstein, ist fast genauso hart und innen etwas klebrig), ist aber geschmacklich und von der Konsistenz her zigmal besser als das hier im Supermarkt kaeuflich zu erwerbende Brot. Hannes als freiwilliger Tester hat das schon bestaetigt :-)
 
Schon wieder Konzerte
Wenn irgendjemanden die Konzertberichte stoeren sollten, immer her mit der Kritik; Spamfilter regelt :-)

Heut mittag war schon wieder ein Lunchhour Abschlusskonzert, diesmal von der Pianistenklasse, war aber nur fuer eine Stunde Ablenkung gut. Vierhaendig bzw. zwei Fluegel sind halt doch Tasteninstrumentkombinationen, da kann man nix dran ruetteln.

Dafuer fand jetzt gerade das Abschlusskonzert des Cellisten-Jahrgangs statt, das war ein echtes Highlight. Acht hochgradig begabte junge Studenten spielten quer durch den Gemuesegarten, was das Holz und Kolophonium hergaben, einfach klasse. Es waren auch Einzeldarbietungen dabei, jeder durfte mal Solist sein, Astor Piazolla war auch als Komponist dabei und die D-Dur-Sonate von Mozart am Ende ging ordentlich los. Das roch schon verdaechtig nach den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker. Auf alle Faelle waren sie besser als Apocalyptica, wobei das sicher Geschmackssache ist. Die Einzelbeitraege haben mich teilweise an Wolfram Huschke erinnert. Aber genug der Links fuer heute.
 
Laßt Bilder singen :-)
Straßennamen gibt's hier:

Wem faellt dabei nicht dieses Lied der Beatles ein?
 
Konzert #3, Lunch Hour Concert
Konzert No.2 in dieser Reihe war am Sonnabend, wurde von der Engineering Music Society ver[u|a]nstaltet, darüber gibt es keine Kritik von mir :-)

Eben gerade war ich beim Abschlußkonzert des Kammermusikwettbewerbs der Fakultät für Musik dieser Uni. Endlich mal Qualität statt Quantität. Streichquartette von Beethoven, Schostakowitsch, Klavierquintett von Brahms und Klaviertrio von Khachaturian (ja, der schreibt sich hier so). Die Ensembles waren von Frauen dominiert, welche aber weniger mit den Noten und mehr mit ihren Frisuren zu kämpfen hatten. Lange Haare, die nicht irgendwo am Kopf festgetackert sind, machen sich nun mal ganz schlecht auf dem Griffbrett, kann doch nicht so schwer zu begreifen sein, oder? *kopfschüttel* Statt schwarzen Konzertschuhen gibt es hier schwarze Glitzer-Konzert-Flipflops, sieht etwas ungewohnt aus, aber der Rest der Cellistin hat dafür entschädigt (ähem, musikalisch natürlich...)
Über die vor mir sitzenden Jugendlichen ('chicks') könnte ich hier ein ganzes Kapitel ablästern, von Musik keine Ahnung, nach jedem Satz klatschen, aber Hauptsache den Schminkkoffer dabeihaben, damit auch ja nichts von der Fassade bröckelt. Würde mich nicht wundern, wenn die Hälfte von denen auch noch ein Arschgeweihtattoo hätte. Von letzterem habe ich hier zum Glueck noch nicht sooo viel gesehen, aber es wird ja noch wärmer.

Ansonsten hab ich mir hier inzwischen eine wunderbare Erkältung geholt, kein Wunder bei den Temperaturen.

Archivierte Einträge

09/05/2004 - 09/11/2004   09/12/2004 - 09/18/2004   09/19/2004 - 09/25/2004   09/26/2004 - 10/02/2004   10/03/2004 - 10/09/2004   10/10/2004 - 10/16/2004   10/17/2004 - 10/23/2004   10/24/2004 - 10/30/2004   10/31/2004 - 11/06/2004   11/07/2004 - 11/13/2004   11/14/2004 - 11/20/2004   11/21/2004 - 11/27/2004   11/28/2004 - 12/04/2004   12/05/2004 - 12/11/2004   12/12/2004 - 12/18/2004   12/19/2004 - 12/25/2004   12/26/2004 - 01/01/2005   01/02/2005 - 01/08/2005   01/09/2005 - 01/15/2005   01/16/2005 - 01/22/2005  

This page is powered by Blogger. Isn't yours?